Spendenübergabe an der Albertine-Scherer-Schule in Birkenheide

Foto: Matthias Schmitt/LVU
Der Vorsitzende der Stiftung PfalzMetall, Herr Dr. Eduard Kulenkamp, mit der Schulleiterin, Frau Andrea Scherrer

Die Stiftung PfalzMetall finanziert das "Lego-Studio" der Albertine-Scherer-Grundschule in Birkenheide mit 33.000 Euro. Dr. Eduard Kulenkamp, Vorsitzender der Stiftung PfalzMetall, überreichte dazu an Schulleiterin Andrea Scherrer einen symbolischen Scheck.

Gleichzeitig wurde in der Feierstunde das "Lego-Studio" eingeweiht und der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Einrichtung ist die erste ihrer Art an einer Grundschule in Deutschland. In Birkenheide werden zukünftig auch Pädagogen den Umgang mit Legobausteinen als Elemente im naturwissenschaftlichen und Sachkundeunterricht erlernen können.

"Dem Lego-Studio gelingt es hervorragend, Kinder für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern", sagte Kulenkamp bei der Scheckübergabe. Der Vorsitzende betonte, dass es übergeordnetes Ziel der Stiftung PfalzMetall sei, Interesse für die sogenannten MINT-Disziplinen zu wecken. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Foto: Matthias Schmitt/LVU

Im neuen Lego-Studio lösen Grundschülerinnen und -schüler an Arbeitsinseln Aufgaben und werden so auf spielerische Art an technische und naturwissenschaftliche Fragen herangeführt. "Das Lego-Studio eröffnet unseren Schülerinnen und Schülern einen motivierenden Zugang zu Technik. Durch das eigene Erleben, Erproben und Erbauen bleiben die gewonnenen Erkenntnisse zudem gut haften", sagte Schulleiterin Scherrer. Von der Investition in die Ausstattung des Klassenraums und in die mehr als 50.000 Lego-Bausteine profitieren nicht nur die Schüler der Albertine-Scherer-Grundschule. In dem Lego-Studio werden auch die Vorschulkinder der Kindertagesstätten bauen. Vorgesehen ist auch eine Kooperation mit den weiterführenden Schulen der Verbandsgemeinde Maxdorf. Zudem werden im Lego-Studio in Birkenheide Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher sowie für Lehrkräfte aller Schularten aus der Pfalz angeboten, die Lego im Unterricht einsetzen wollen.

Andrea Scherrer betonte auf der Feierstunde, dass es ihre Schule ohne die Förderung der Stiftung nicht vermocht hätte, dass Lego-Studio zu realisieren. "Das neue Angebot wird unseren Schulalltag noch lebendiger machen", so die Schulleiterin. Stiftungsvorsitzender Kulenkamp wünschte den Lehrkräften sowie den Schülerinnen und Schülern viel Freude mit dem Angebot. "Die natürliche Neugierde der Kinder und ihre Lust am Spiel sind dabei die Voraussetzungen für den Erfolg des Lego-Studios", so Kulenkamp.