Spendenübergabe am Eduard-Spranger-Gymnasium in Landau

Foto: Martin Lorenz/Eduard-Spranger-Gymnasium
Felix Mayer (links) und Hans Peter Neumann (2. von links) mit Schülern

Die Stiftung PfalzMetall fördert die "Berührungsfreie Gestensteuerung von Robotern" am Eduard-Spranger-Gymnasium in Landau mit 4.530 €. Der Geschäftsführer, Herr Felix Mayer, überreichte dem Schulleiter, Herrn Hans Peter Neumann, hierfür einen symbolischen Scheck.

Ähnlich wie in dem Film "Real Steel" aus dem Jahr 2011, in dem Menschen im Boxring durch Roboter ersetzt werden und diese durch Gestensteuerung bewegen, wird in diesem Projekt ein Mindstorm Lego Roboter in Echtzeit durch die von einer Xbox-Kinect Einheit aufgezeichneten Gesten einer Person gesteuert.

Das Projekt beinhaltet verschiedene Problembereiche: Auslesen der Raum-Zeit-Daten der Kinect, Aufbereiten der Daten, Übersetzen der Kinect-Daten in Bewegungsdaten, Senden der Daten per Bluetooth an den Roboter, Ausführen der Roboter-Bewegungen. Die berührungsfreie Erkennung und Steuerung von Maschinen und Automaten ist in zukünftigen Entwicklungen von großer Relevanz und durch den hohen Aufforderungs-
charakter für Schüler ein sehr viel versprechender Themenbereich.

Das Projekt kann modular realisiert werden und bietet sich vom Schwierigkeitsgrad her vor allem für Oberstufen-Informatikkurse an, da Grundlagen in Programmiertechniken und -sprachen vorhanden sein müssen. Teilbereiche, z. B. Bau und Grundsteuerung des Roboters, können durchaus von jüngeren Schülern bearbeitet werden. Daher kann das Projekt auch in einer gemischten Schüler-AG verschiedener Altersstufen durchgeführt werden.