Formel M

Foto: Barbara Reeder/view

Der jährliche Schüler-Wettbewerb "Formel M" verbindet Technik und Konstruktion mit Spaß, Fantasie und Kreativität. In Teamarbeit konstruieren Jugendliche mit viel Fingerfertigkeit einen Mausefallen-Boliden.

Die Aufgabe ist ganz simpel: Mit Hilfe beliebiger Materialien soll ein Auto gebaut werden, das möglichst weit fährt. Einzige Energiequelle ist eine handelsübliche Mausefalle. Einfach, oder?

Großes Finale ist der "Grand Prix", bei dem die Teams versuchen, die Konkurrenz um Längen zu schlagen - dabei zählt die zurückgelegte Strecke. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen aller Schulformen in Teams aus 3 bis 10 Personen.

Da pro Schule nur ein Team beim "Grand Prix" starten darf, können die Schulen bei hohem Schülerinteresse auch eigene Vorläufe durchführen, um das Schulteam für den "Grand Prix" zu ermitteln. Diese selbstorganisierten Rennen unterstützen wir mit Urkunden und einer Medaille.
Ein gelungenes Beispiel für einen Vorlauf finden Sie hier.

Die Stiftung PfalzMetall lädt die pfälzischen Schulen jeweils nach den Sommerferien zur "Formel M" ein.

Ausführliche Informationen zu den jeweiligen "Grands Prix" finden Sie nachfolgend:

22.02.2017, Kaiserslautern

25.02.2016, Kaiserslautern

11.12.2014, Kaiserslautern

04.12.2013, Kaiserslautern

14.11.2012, Kaiserslautern

 

 

Termine 2017/2018

Auftaktveranstaltung
Dienstag, 19. September 2017


"Grand Prix"
Donnerstag, 22. Februar 2018

Nächste Ausschreibung

... voraussichtlich August 2018

Projektkoordination

Kerstin Braun
Tel.: 06321 852-252
E-Mail: braun.stiftung(at)pfalzmetall.de