26.01.2017

Befragung zu Produktivitätsstrategien und Digitalisierung

Das ifaa beteiligt sich seit Juli 2016 am Forschungsprojekt TransWork. Ziel dieses Verbundprojekts ist es, in aktuellen Forschungsfeldern der Gestaltung von Arbeit (Kompetenzentwicklung, Beherrschung von Komplexität, Produktivitätsmanagement und Regulierung von Arbeit) Auswirkungen von Digitalisierung auf die Arbeit zu analysieren, zu bewerten und Beispiele für die Gestaltung von "guter Arbeit" zielgruppengerecht für Normsetzungsakteure aufzubereiten und zu transferieren.

Bild: KSB

Bild: KSB

Produktivität und Digitalisierung - Synergien in der Industrie
Mit der fortschreitenden Digitalisierung entstehen neue Möglichkeiten zur Prozessgestaltung und zum Produktivitätsmanagement. Daher möchte das ifaa gerne von Unternehmensvertretern mehr erfahren über die Erfassung produktivitätsrelevanter Daten, das Produktivitätsmanagement, die strategische Ausrichtung des Produktivitätsmanagements und die Nutzung der Digitalisierung zu diesen Zwecken.

Online-Befragung "Produktivitätsstrategien im Wandel"

Deshalb führt das ifaa im Rahmen des Projekts eine online-Befragung durch. Sie ist vom 16. Januar 2017 bis zum 15. März 2017 über folgenden Link erreichbar. Das ifaa freut sich über Ihre Teilnahme! (Dauer ca. 25 Minuten, Befragung und Auswertung erfolgen selbstverständlich anonym.)

Nutzen aus der Teilnahme

Das Beantworten der Fragen hilft, die eigenen Aktivitäten im Produktivitätsmanagement bewusst zu betrachten und neue Ideen zu gewinnen. Das Gesamtergebnis der Befragung kann zu einem späteren Zeitpunkt zugesendet - bei freiwilliger Angabe einer E-Mail-Adresse - oder von der Homepage des ifaa heruntergeladen werden.

Die Ergebnisse fließen in das Forschungsprojekt TransWork ein, das durch das BMBF mit Mitteln des ESF gefördert wird (Förderkennzeichen: 02L15A164).

Weitere Informationen: www.transwork.de sowie www.arbeitswissenschaft.net/transwork