„Gewerkschaft lässt keine Bewegung erkennen“
PfalzMetall-Präsident Johannes Heger

Auch die dritte Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland blieb ergebnislos. „Weder beim Entgelt noch bei den Zuschlägen für...weiter »

Tarifliche Arbeitszeiten in der deutschen Metall- und Elektro-Industrie auf internationalem Rekordtief

Die tariflichen Arbeitszeiten in der Metall- und Elektro-Industrie (M+E-Industrie) in Deutschland liegen schon heute auf einem internationalen Rekordtief. Mit durchschnittlich 35,4 Wochenstunden arbeiten die Beschäftigten kürzer...weiter »

PfalzMetall zu Warnstreiks „Tarifauseinandersetzungen führt man am Verhandlungstisch“
PfalzMetall-Präsident Johannes Heger

PfalzMetall kritisiert die von der IG Metall ausgerufenen Warnstreiks. „Bis heute hat die Gewerkschaft nicht auf unsere Forderungen reagiert. Zudem ist ihre Auseinandersetzung über unser Angebot über ein reflexhaftes...weiter »

Arbeitgeber legen Angebot über zwei Prozent vor
PfalzMetall-Präsident Johannes Heger

Am 6. Dezember fand in Darmstadt die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die 400.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland hat. Die Arbeitgeber haben dabei der IG Metall...weiter »

"IG-Metall-Forderung ist zu teuer, weltfremd und ungerecht"
PfalzMetall-Präsident Johannes Heger

Am 16. November fand die erste Runde der Tarifverhandlungen statt. Johannes Heger, Verhandlungsführer für die Pfalz, zeigte sich danach sehr enttäuscht. Die Entgeltforderung von sechs Prozent sei standortgefährdend.weiter »

Zum Beschluss des IG Metall-Vorstands: „Forderungen aus dem Wolkenkuckucksheim“

Der IG Metall-Vorstand hat heute seine Forderungen für die anstehende Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie beschlossen. Neben einer Entgelterhöhung von sechs Prozent sehen sie eine Arbeitszeitverkürzung mit teilweisem...weiter »

Zur Forderungsempfehlung des IG Metall-Bezirks Mitte: "Wachstum und Beschäftigung in Gefahr"
PfalzMetall-Hauptgeschäftsführer Werner Simon. Bild: PfalzMetall / Strussione

Die Tarifkommissionen des Bezirks Mitte der IG Metall haben heute ihre Empfehlungen für die kommende Tarifrunde beschlossen, über die der IG Metall-Vorstand am Donnerstag abschließend befinden wird.weiter »

Ansprechpartner

Matthias Schmitt
Pressesprecher
Tel.:    06131 557-530
mobil: 0162 2649707
matthias.schmitt(at)pfalzmetall.de

Assistenz: Anke Georgi
Tel.:   06131 5575-31